Montag, 12. Januar 2009

TAPETENSEIFE

Kurz vor dem einfüllen in die Seifenform ist mir noch eine Idee gekommen. Und siehe da, das ist dabei rausgekommen.

Ganz witzig, oder?
Die Seife hab ich nicht bunt eingefärbt da ich mit dem Pö Oatmeal & Honey beduftet habe und das sowieso immer ins dunkelbeige nachfärbt. Nur mit ein bißchen Titandioxid hab ich marmoriert damits nicht ganz so fad wird.
Der Schmäh ist der, dass ich ein grob texturiertes Tapetenstück in die Seifenform gelegt habe und dann den Seifenleim darauf gegossen hab. Natürlich war auch ein wenig Glück dabei da ich ja nicht wußte wie sich Rohseife mit Tapete verträgt, aber anscheinend sind die beiden gut miteinander klar gekommen. *freu*


Geschnitten schauts dann so aus. Nix aufregendes aber mal was anderes ;)

Kommentare:

patchmaus hat gesagt…

hallo,

zufällig bin ich auf deine Seite gestolpert...
eigentlich weiss ich, dass Seife nicht zum essen ist, aber irgendwie sehen die allesamt lecker aus! Zum Anbeißen.
Ich glaub, wenn ich mal etwas von einem Seifenkennenlerkurs in meiner Gegend höre, geh ich hin!

LG Ute

Hoedlgut hat gesagt…

Hallo liebe Ute!
Es freut mich sehr wenn dir meine Seiferln gefallen, und noch schöner ist es wenn ich dich zum Seife machen inspirieren konnte. *freu*

Ganz liebe Grüße,
Eva

Lacky hat gesagt…

Heute durfte sie mit in die Badewanne: ein sehr feines Seifchen ist sie geworden.
LG Iris